Christiane ten Hoevel

2018 habe ich ein Jahr lang jeden Tag eine Zeichnung gemacht. Es begann mit der gedanklichen Vorstellung, was ich tun und lassen würde, wenn dieses Jahr mein einziges wäre. Als Selbstexperiment angelegt, konnte ich dabei an mir beobachten, wie sich meine Fragen und Gedanken beim Zeichnen mehr und mehr zur Frage: was ist wichtig im Leben? und zu einer Wertschätzung des Lebens an sich ausdehnten. 
Verfolgen konnte man es täglich auf Instagram >>>
Herausgekommen ist ein dichter Bilderbogen von Fragen und Gedanken, die zum Abschluss als Buch "365 Tage Leben" >>> erschienen sind.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok